image

Neonatologie und Intensivmedizin

Die Kinderintensivstation "Insel" betreut Kinder mit schweren Erkrankungen. Es wird je ein Bereich für Frühgeborene und kranke Neugeborene (Neonatologie) und für schwer erkrankte größere Kinder (Pädiatrische Intensivmedizin) vorgehalten.

Gemeinsam mit der Geburtshilfe stellt die Neonatologie das Perinatalzentrum Schwäbisch Hall dar, welches die höchsten Anforderungen erfüllt und auch kleinste Frühgeborene behandelt (Level I).

Es gibt 6 Beatmungsplätze für Frühgeborene sowie einen Baby-Notarzt-Dienst, der kranke Neugeborene oder Frühgeborene aus anderen Kliniken oder von Hausgeburten abholt - rund um die Uhr.

Die Pädiatrische Intensivpflege versorgt Kinder mit schwer verlaufenden Infektionen, nach Unfällen (gemeinsam mit dem Schockraumteam, der Unfallchirurgie und Anästhesie) oder anderen schweren Erkrankungen. 2 Beatmungsplätze stehen zur Verfügung.

Für spezielle Notfälle bei Kindern außerhalb des Klinikums kann die Rettungsleitstelle oder der Allgemeine Notarzt einen erfahrenen Kinderarzt anfordern.

Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level I)

Die Ärzte, Hebammen und Schwestern der Frauenklinik und der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin bieten Ihnen während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett Unterstützung und Hilfe an. Ein erfahrenes Team steht rund um die Uhr zur Verfügung und ist auch für Notsituationen bestens gerüstet.

Schwangere mit besonderen Risiken werden umfassend begleitet und medizinisch betreut. Auf unserer Entbindungsstation behandeln wir Risikoschwangere mit vorzeitiger Wehentätigkeit, Schwangerschaftsdiabetes, Bluthochdruckerkrankungen und Mehrlingsschwangerschaften. Frühgeborene werden auf einer spezialisierten Station der Kinderklinik medizinisch versorgt. Unsere Geburtshilfe- und Frühgeborenen-Station sind zusammen als Perinatalzentrum Level I anerkannt.

Vorteile für Eltern und Kind

  • Hochqualifzierte Möglichkeiten der vorgeburtlichen Diagnostik.
  • Optimale Vorbereitung auf die Entbindung.
  • Individuelle Geburtsplanung.
  • Während der Geburt besteht jederzeit die Möglichkeit, einen erforderlichen Kaiserschnitt durchzuführen, der OP-Saal befindet sich direkt neben dem Kreißsaal. Innerhalb weniger Minuten steht ein komplettes OP-Team bereit.
  • Kinderärzte sind bei jeder Risikogeburt anwesend; zusammen mit speziell ausgebildeten Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen betreuen sie rund um die Uhr behandlungsbedürftige Neugeborene und Frühgeborene auf der Station K2 (Frühgeborenen- und Intensivstation).
  • Selbstverständlich besteht für die Eltern während dieser Zeit auf dem Klinikgelände die Möglichkeit zur Übernachtung.
  • Wenn möglich, fördern wir frühzeitig die Versorgung der Kinder mit Muttermilch. Gerne helfen und unterstützen wir beim Anlegen und Einüben des Stillens.
  • Kurze Wege zwischen den Abteilungen.

download